Episode 006 | Die schlimmen Folgen der Quecksilbervergiftung




Hallo, ich grüße dich zu einer weiteren Episode.

In den letzten Episoden hast du viel über zahnärztliche Materialien und Behandlungsmethoden beim Zahnarzt erfahren und am besten lä sst sich das verstehen, denke ich, über tatsächliche Fallbeispiele.

Ich werde dir heute über Patienten berichten, warum sie in die Zahnarztpraxis kamen, welche Symptome sie hatten, wie die Behandlung aussah und welche Ergebnisse erzielt wurden.

Das erste Beispiel handelt von einer Familie, bei der alle Familienmitglieder unter anderem von einer Quecksilberbelastung betroffen waren.

Beide Eltern waren in ihren frühen 50ern, die Mutter hatte chronische Schmerzen im Verdauungstrakt.

Der Vater musste früh berentet werden wegen einer Herzerkrankung.

Beide Eltern hatten mehrere Amalgamfüllungen und Wurzelbehandlungen.

Das älteste der zwei Kinder, Mitte 20 war bettlägerig wegen chronischer Erschöpfung, hatte sieben Amalgamfüllungen und vier entzündete Weisheitszähne.

Das jüngste Kind war Anfang 20 und musste ebenfalls wegen chronischer Erschöpfung die Uni verlassen und hatte
ausserdem einen Weisheitszahn entfernt bekommenen wonach seine Leidensgeschichte begann.

Wie sah die Behandlung aus?
Alle vier Familienmitglieder durchliefen das gleiche Behandlungsprotokoll mit individuell angepassten Nahrungsergänzungsmitteln zur Vorbereitung, basierend auf ihren jeweiligen pH-Werten.

Dann wurden die Amalgamfüllungen unter äußerster Sorgfalt vollständig und korrekt entfernt.

Hier kann ich noch einfügen, dass bei annähernd 50 Prozent der Patienten, die ihre Amalgamfüllungen haben entfernen lassen, immer noch Reste von Amalgam unter den neuen Füllungen oder den neuen Kronen zu finden ist.

Die wurzelbehandelten Zähne wurden entfernt und die entzündeten Kieferbereiche, wo Zahnentfernungen stattgefunden hatten, wurden chirurgisch gesäubert.

Die Behandlung wurde begleitet von hochdosierten Vitamin C-Infusionen über drei Tage.

Was waren die Ergebnisse nach der Behandlung?

Innerhalb von nur wenigen Wochen fanden beide Söhne zu ihrer früheren Gesundheit zurück, gingen zurück auf die Uni. Die Gesundheit beider Eltern verbesserte sich ebenfalls massiv, sodass auch sie wieder ein
normales Leben führen konnten und von den früheren Symptomen nur noch die Erinnerung zurückblieb.

Aus diesen Fällen kannst Du erkennen, dass Gesundheit wiederer langt werden kann, selbst wenn herkömmliche Behandlungen versagt haben.

Du siehst, Gesundheit kann wiederhergestellt werden, auch wenn konventionelle und alternative Medizin das vorher schon aufgegeben hatten.

Der zweite Fall betrifft einen jungen Mann Anfang 20.
Er kann nur noch mit Schwierigkeit gehen.
Manchmal braucht er sogar einen Rollstuhl.

Sein Krankheitsverlauf über nur zwei Jahre war sehr schnell und mit nur wenigen Perioden des Stillstands, in denen keine Verschlechterung stattfand.

Ganz interessant ist in seinem Fall, dass er ist ein eineiiger Zwilling ist und sein Bruder keinerlei Symptome hatte.

Im Sommer, bevor die Symptome begannen, arbeitete er ineiner Industrieanlage, wo er einem Mix an Sprühgasen ausgesetzt war. Dazu kam noch, dass se ine Studien den Kontakt mit Klebern, Akrylaten, Farben und Lötstoffen notwendig machten.

Sein Bruder hingegen kam mit diesen Stoffen nie in Kontakt.
Beide hatten allerdings Amalgamfüllungen.
Aber nur der eine Bruder hatte die ganzen Symptome.

Wie sah die Behandlung bei ihm aus?
Bevor Patienten zur Erstuntersuchung kommen müssen sie einen umfangreichen Fragebogen
ausfüllen anhand dessen eingeschätzt werden kann welche Art von Problemen vorhanden sind; ob es sich um Infektion, Vergiftung, Struktur oder eine Kombination aus diesen drei handelt.

Vor der Behandlung bekam der junge Mann entsprechende Nahru ngsergänzungsmittel, dann wurden seine Amalgamfüllungen entfernt und er bekam hoch dosierte Vitamin C-Infusionen.

Nach der Behandlung setzte er die Einnahme der Nahrungsergänzungsmittel noch für weitere acht Monate fort.
Schon nach wenigen Monaten konnte er wieder normal gehen, konnte seine Studien fortsetzen, und alle seine Symptome verschwanden.

Das Einzige, was bei ihm zurückblieb und ihn an die früheren Leiden erinnerte, war ein ganz leichtes Ziehen in seinem rechten Fuß, was ihn aber nicht davon abhielt, Halbmarathons zurennen.

Sein Glück war, dass er jung war, dass er relativ schnell zu der Klinik fand, sodass die Behandlung frühzeitig.

In seinem Fall war es diese Kombination aus dem Quecksilber der Amalgamfüllungen plus die Industriegifte denen er ausgesetzt war und den giftigen Materialien denen er bei seinen Studien ausgesetzt war, die ihm seine Symptome machten.

Du siehst also, dass ganz unterschiedliche Ursachen gleichartige Symptome verursachen und es ist immer das gleiche Behandlungsprotokoll, mit Vor- und Nachbehandlung das die Patienten zurück zur Gesundheit bringt.

Wir haben jetzt das Thema Amalgam und Quecksilber in den letzten sechs Episoden ausführlich besprochen.
Ich werde sicher mit einem weiteren Podcast und auch bei den Interviews, auf dieses Thema zurückkommen, um dich auf den neuesten Stand zu bringen.

Im nächsten Podcast wende ich mich einem neuen Thema zu.

Der Fluoridierung. Das wird auch sehr spannend.

Fluoride sind in Zahncremes, Mundspüllösungen und in manchem Speisesalz enthalten.

Fluoride werden in manchen Ländern ins Trinkwasser gegeben und Fluoride befinden sich in manchen zahnärztlichen Füllungsmaterialien.

Dann bis zum nächsten Mal.

Ich bin Dr. Elmar Jung mit dem Podcast für Deine beste Gesundheit.



Möchtest Du das Kontaktformular nutzen?


Dr. Elmar Jung persönlich | Impressum | Online-Dispute-Resolution | Cookie Policy | Kundenmeinungen | Kontakt



empty